©2007 e.froschmayr

RUMÄNISCHE HINTERGLAS-IKONEN

 rumänische hinterglas-ikonen download alle Texte und Bilder

 
HL. DREIFALTIGKEIT
 

HL. DREIFALTIGKEIT
(Alttestamentarische Darstellung)


Gastmahl der drei Engel im Hause Abrahams.
Links unten: hl. Nikolaus
Rechts unten: hl. Ambrosius
In der Mitte: Christus steuert das Schiff, durch welches die rechtgläubige Kirche Christi dargestellt ist.

 download download Text und Bild

 
HL GEORG
 

HL. GEORG

Der hl. Georg, einer der beliebtesten christlichen Heiligen, wird als Schutzpatron der Armen, der Krieger und Waffenschmiede, der Hirten und Herden, sowie von Haus und Hof verehrt.

Er wird in der Ikonenmalerei dargestellt als Soldatenheiliger in Rüstung mit Schild und Speer, oder als Reiterheiliger und Drachentöter, hoch zu Roß auf einem weißen Pferd, den Kampf des Guten gegen das Böse symbolisierend.

 download download Text und Bild

 
HIMMELFAHRT DES
 

HIMMELFAHRT DES
PROPHETEN ELIAS


Elias, der in seinem von feurigroten Hengsten gezogenen Wagen über die Wolken fährt, erfreut sich in Ackerbaugegenden besonderer Beliebtheit, und wird angerufen, das Getreide zu behüten, auf die ausgetrocknete Erde wohltätigen Regen herabzusenden, die Saatfelder vor Hagel und den Hof vor Blitzschlag zu schützen.
Am unteren Bildrand ist Elisa, der Schüler und Nachfolger Elias, zweimal abgebildet: einmal, den Mantel des Elias auffangend, und zum anderen, als betender Bauer auf seinem Acker.

 download download Text und Bild

 
HL. CHARALAMPES
 

HL. CHARALAMPES


Gegen Cholera und Pest, zu jener Zeit unheilbare Krankheiten, gab es keinen anderen Schutz als den Beistand des hl. Charalampes, der hier das Sinnbild der Seuche, ein mit einer Sense bewaffnetes menschliches Skelett, mit den Füßen zertritt und an einer Kette hält, was soviel bedeutet, daß er es nach Belieben zurückhalten oder loslassen kann.

 download download Text und Bild

 
DAS HL. ABENDMAHL UND
 

DAS HL. ABENDMAHL UND
CHRISTI GEBURT


Das hl. Abendmahl ist, nach byzantinischer Überlieferung, auf einer hufeisenförmigen Tafel dargeboten. Die Gesichter der Apostel erscheinen individualisiert, ihre Stellungen drücken Überraschung und Erregung aus.
Judas hält bereits die Geldbörse mit den Silberlingen in der Hand, trägt aber noch einen Heiligenschein.

Die Geburt Christi: Ein Lieblingsthema der Hinterglasikonen aus Siebenbürgen, wird hier mit der üblichen Freude am Detail erzählt. Der gleiche ultramarinblaue Hintergrund vereint die beiden Szenen zu einem einheitlichen Bild.


 download download Text und Bild